The Art of the Brick in der Schweiz

Die globale Wanderausstellung The Art of the Brick zeigt rund 100 faszinierende Kunstwerke des US-Künstlers Nathan Saway, die allesamt aus über einer Million LEGO®-Steinen geschaffen wurden. Diese moderne Kunstausstellungen beschränken sich ausschliesslich auf die Verwendung von LEGO Steinen als Kunstmedium und wurden von CNN als eine der weltweit bedeutendsten „Must See Exhibitions“ eingestuft.

Wer aber eine Ausstellung für Kinder erwartet, liegt falsch. Ganze Generationen – vom Kunstkenner bis zum Baustein-Enthusiasten – erfreuen sich an The Art of the Brick – bisher über zwei Millionen Menschen weltweit.

Auf ihrem Halt in der Schweiz besuchten 40’000 Zuschauer die Ausstellung «The Art of the Brick» des amerikanischen Künstlers Nathan Sawaya im Puls 5 in Zürich.

Der preisgekrönte Künstler ist für mehrere einzigartige Ausstellungen verantwortlich, welche nur aus Standard-LEGO-Steinen erstellt wurden. Vielmals werden mit mehreren neuen Skulpturen speziell für jede Gallerie erstellt. Jede Ausstellung basiert auf unzähligen, farbenfrohe, LEGO-Stücken, die Sawaya in beeindruckende Kreationen verwandelt hat.

Sawayas Fähigkeit, einfache LEGO-Bauklötze in etwas Kunstvolles zu verwandeln, seine Hingabe an die räumliche Perfektion und die Art und Weise, wie er Handlungen konzeptualisiert, befähigen ihn, dieses gewöhnliche Spielzeug in den Status der zeitgenössischen Kunst zu erheben.

Nathan Sawaya selber sagt über seine Arbeit:

Diese Arbeiten sind für mich sehr persönlich, denn sie spiegeln mein künstlerisches Wachstum wider, während ich danach strebte, meine kreative Identität zu entdecken.

Seine Museumsausstellungen sprechen viele unterschiedliche Leute an, weil sie das Kind in uns allen einbeziehen und gleichzeitig anspruchsvolle und komplexe Konzepte beleuchten. Jeder kann sich auf LEGO beziehen, da es ein Spielzeug ist, das viele als Kinder zu Hause hatten.